„Book Tag – Mid-Year-Book-Freakout-Tag“

Part #3

Entdeckt habe ich diesen Tag auf YouTube. Ich habe mir gedacht, dass es interessant wäre, zu sehen, welche Bücher ich in diesem halben Jahr schon gelesen habe. Ob Highlights oder Flops dabei waren und wie das zweite Halbjahr aussehen könnte und noch mehr. Wenn du möchtest, kannst du die Fragen natürlich auch für dich beantworten. Viel Spaß.

  1. Welches Buch war dein bisheriges Jahreshighlight? „Ich und die Walter Boys“ von Ali Novak. Ich könnte stundenlang über dieses Buch schwärmen, aber ich belasse es bei folgender Aussage: Mein absolutes Lieblingsbuch. Ich habe das Buch schon mindestens zwei Mal gelesen, bevor ich diesen Blog gestartet habe und dennoch war es, als ich es dieses Jahr gelesen habe, ein Highlight.
  2. Welche (Reihen-) Fortsetzung fandest du bisher am besten? Die gesamte „Helden des Olymp“-Reihe von Rick Riordan, da diese im selben Universum wie Percy Jackson spielt, an die Reihe angeknüpft ist und somit für mich als Fortsetzung gilt.
  3. Eine Neuerscheinung, die du lesen wolltest, aber bisher noch nicht geschafft hast? „Vanitas – Rot wie Feuer“ von Ursula Poznanski. Dieses Buch ist der dritte Band und kam Anfang April raus. Da ich aber die beiden ersten Bände noch nicht gelesen habe, dauert das mit diesem dritten Band wahrscheinlich noch ein wenig. Das Buch steht auf meiner Wunschliste mit Priorisierung ganz weit oben, da ich bisher alle Ursula Poznanski Bücher, die ich gelesen habe, geliebt habe.
  4. Auf welche Neuerscheinung im 2. Halbjahr freust du dich am meisten? Auf den siebten Band der „Alea Aquarius“-Reihe von Tanya Stewner. Ich habe bisher Band 1 bis 4 gelesen, dann die Erscheinung von Band 5 und 6 verpasst und jetzt bei meiner Recherche gesehen, dass der siebte Band im Oktober erscheint. Jetzt frage ich mich natürlich, was in den zwei mir noch fehlenden Bänden passiert ist, dass noch ein siebter folgt. Ich werde es herausfinden.
  5. Welches Buch hat dich bisher am meisten enttäuscht? Diese Frage zu beantworten ist schwer. Denn bisher hatte ich immer Glück und habe nur Bücher gelesen, die ich gut bis fantastisch fand. Aber da ich eines auswählen möchte, nehme ich „Küstenmorde“ von Nina Ohland, da dieser Krimi ein paar Längen hatte, die mich ein wenig gestört haben, und einzelne Abschnitte verwirrend waren. Dennoch hat es 3 von 5 Sternen von mir bekommen, was eine gute Bewertung ist.
  6. Welches Buch war bisher die größte Überraschung? „Save Me“ von Mona Kasten. Ich wusste grob, um was es geht und habe von vielen gehört, dass sie das Buch beziehungsweise die Reihe lieben. Aber ich habe mir nicht vorstellen können, dass ich das Buch mit einer, ich sage mal „einfachen Grundstory“, mögen könnte. Auch wenn ich „nur“ 3,5 von 5 Sternen vergeben habe, konnte ich den Hype vieler verstehen. Es war sehr angenehm zu lesen.
  7. Dein/e neue/r Lieblingsautor/in? Mona Kasten, auch wenn ich bisher nur die ersten beiden Bücher ihrer Maxton-Hall Trilogie gelesen habe. Ich fand ihren Schreibstil sehr angenehm und bin nur so über die Seiten geflogen. Ich möchte einfach noch mehr ihrer Geschichten lesen und dadurch vielleicht neue Wohlfühlbücher entdecken.
  8. Dein neuer fiktionaler Schwarm? Ganz klar Leo Valdez aus „Helden des Olymp“ von Rick Riordan. Auch wenn er nicht neu ist, da ich die Reihe schon mal gelesen habe, aber er ist und bleibt mein fiktionaler Schwarm, da ich seinen Humor einfach liebe und auch seinen Einfallsreichtum, wenn es um das Bekämpfen von Monstern jeglicher Art geht, sehr mag.
  9. Dein neuer fiktionaler Lieblingscharakter? Xemerius, der Dämon aus der „Edelstein“-Trilogie von Kerstin Gier. Seine liebevolle, humorvolle und freche Art muss man einfach liebhaben. Xemerius konnte so manche anderen Fantasy-Bücher auflockern.
  10. Ein Buch, das dich zum Weinen gebracht hat? Ich hatte in diesem Lesehalbjahr zwei Bücher, die mich zum Weinen gebracht haben. „Save You“ von Mona Kasten und „Ich und die Walter Boys“ von Ali Novak. Ich werde nicht genauer darauf eingehen warum, weil es spoilern könnte.
  11. Ein Buch, das dich glücklich gemacht hat? „Ihr mich auch“ von Pia Herzog. Das Buch beinhaltet eine Freundschaftsgeschichte, die unter die Haut geht. Mich hat das Buch glücklich gemacht, da es Werte vermittelt, die ich sehr wichtig finde.
  12. Das optisch schönste Buch, das dieses Jahr bei dir eingezogen ist? Erst einmal muss ich zugeben, dass bei mir dieses Jahr sehr viel mehr Bücher eingezogen sind als in den Jahren davor. Im Januar dieses Jahres ist die „Bücher der Lügenwahrheiten“-Trilogie von Rose Snow bei mir eingezogen. Mittlerweile gibt es die Reihe auch als Taschenbuch mit einem anderen Cover, welches ich persönlich nicht so schön finde.